Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen "YogaRelations.com"

YogaRelations.com (im Folgen den auch „Yogarelations“) ist ein Internetportal für Yogis, Yoginis und Yoga-Interessierte, das von Andrea Schipper (Anbieter) betrieben wird. Es steht allen, die sich für Yoga interessieren, die als Yogalehrer tätig sind, Yoga seit langem oder kurzem betreiben oder es erlernen wollen, (Nutzern oder User oder Kunde) offen.

§ 1 Allgemeines zum Geltungsbereich

1. Die folgen den Allgemeinen Geschäftsbedingung (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Anbieter und den Nutzern. Diese AGB finden auch zwischen den Nutzern (User) von YogaRelations Anwendung. Maßgeblich ist jeweils die zur Zeit des Vertragsschlusses gültige Fassung. Diese AGB gelten so weit nicht anders aufgeführt für Unternehmer und für Verbraucher.

2. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbstständige berufliche Tätigkeit zu gerechnet werden kann.

3. Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

4. Kunden oder auch User im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer, welche die Dienste des Anbieters in Anspruch nehmen.

5. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen werden selbst bei Kenntnis kein Vertragsbestandteil, es sei denn, ihre Geltung wird zwischen Anbieter und Kunde ausdrücklich schriftlich vereinbart.

6. Der Anbieter weist darauf hin, dass die auf diesem Internetportal aufgeführten Hinweise keine therapeutischen Empfehlungen darstellen, die einen Arztbesuch ersetzen können. Der User ist daher gehalten, bei gesundheitlichen Problemen einen Arzt seines Vertrauens aufzusuchen. Die User stellen sicher, dass alle von ihnen verfassten Beiträge und Inhalte, die auf den Seiten des Internetportals veröffentlicht werden, dies berücksichtigen.

7. Alle Vereinbarungen und Erklärungen zwischen dem Anbieter und User bedürfen der Schriftform, soweit einzelvertraglich nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

8. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Einträge ohne Zustimmung des Nutzers zu löschen, welche jugendgefährdende, fremdenfeindliche oder auf andere Weise ungesetzliche Inhalte haben.

9. Der Anbieter behält sich ferner vor, diese AGB jeder zeit und ohne Benennung Gründen zu ändern. Die geänderten AGB werden dem User zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten per email zugesandt. Sollte der User der Geltung der geänderten AGB nicht binnen 2 Wochen ab Empfang der Mitteilung der Änderung der AGB per email widersprochen haben, gelten die geänderten Bedingungen als akzeptiert.

§ 2 Leistungen
YogaRelations bietet zunächst ein Magazin. Dies umfasst Berichte, Reportagen, Portraits, Interviews und Kommentare in Form von Artikeln. Es wendet sich an eine dem Thema Yoga besonders interessierte Leserschaft und dient der Unterhaltung und Information. Zu den Themen gehören Yoga, Lifestyle, Ernährung, Gesundheit und Liebe. Gastautoren ergänzen das inhaltliche Angebot. Eine Übung ist eine Sonderform eines Artikels. Sie besteht aus einem Namen und kann durch ein Video, ein Bild oder eine Beschreibung der Ausführung, dargestellt werden. Wie auch die Übung sind Rezepte ebenfalls eine Sonderform eines Artikels. Sie bestehen aus einem Namen, einem Bild, einer Zutatenliste, einer Beschreibung der Zubereitung und ergänzenden Tipps.

§ 3 Nutzung

1. Die Einrichtung von Hyperlinks von Webseiten, die sittlich anstößige, Gewalt verherrlichende, pornografische, rassistische, beleidigende oder verleumderische Inhalte aufweisen, auf einer YogaRelations.com zugehörigen Webseite ist ausdrücklich untersagt. Dem Kunden ist es ferner untersagt, die zu YogaRelations.com gehörenden Webseiten oder deren Inhalte mittels eines Hyperlinks in einem Teilfenster (Frame) einzubinden oder darzustellen. Dem Nutzer ist es insbesondere untersagt, - beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte weitere Nutzer, YogaRelations-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen, - pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben, - andere Nutzer unzumutbar, etwa durch Spammails, zu belästigen, - gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein, oder gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zuvertreiben sowie - wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zufördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Schneeball- oder Pyramidensysteme).

2. Der User ist darüber hinaus verpflichtet, die folgenden belästigenden Handlungen zu unterlassen, auch wenn diese konkret keine Gesetze verletzen sollten:- Versendung von Kettenbriefen oder identischer privater Nachrichten an mehrere Nutzer gleichzeitig, - Durchführung, Bewerbung und Förderung von Strukturvertriebsmaßnahmen (wie Multi-Level-Marketing oder Multi-Level-Network-Marketing) oder - anzügliche oder sexuell geprägte Kommunikation (explizit oder implizit). Es ist dem User untersagt,
- Inhalte der YogaRelations-Websites oder von anderen Nutzern zu verbreiten oder öffentlich wieder zu geben, - jede Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität der YogaRelations-Infrastruktur zubeeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zubelasten.

3. YogaRelations.com schließt jegliche Eigenhaftung für mißbräuchliche Verwendung der eingestellten Inhalte durch Dritte aus, es sei denn diese mißbräuchliche Verwendung ist auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Anbieters oder eines ihm zu zurechnen Mitarbeiters oder Organs zurückzuführen.

4. Sofern ein Autor Inhalte auf Yogarelations.com einstellt, verpflichtet er sich, den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die diese aufgrund der vom Autor eingestellten oder zur Verfügung gestellten Inhalte geltend machen, es sei denn die mißbräuchliche Nutzung Dritter ist auf grobfahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Anbieters zurückzuführen. Dies betrifft auch eventuelle Abmahnkosten. Wer Inhalte zur Verfügung stellt versichert, dass diese keinen wettbewerbswidrigen Charakter haben, Schutzrechte Dritter nicht verletzen und vor allem nicht gegen das Heilmittelwerbegesetz verstoßen.

5. Der Anbieter behält sich vor, dem Kunden den Zugang zu Yogarelations.com gänzlich oder teilweise zu untersagen, sofern der Kunde gegen die vorliegenden Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen verstößt.

§ 4 Haftung

1. Ansprüche der User auf Schadensersatz sind mit Ausnahme der nachfolgend aufgeführten Fälle ausgeschlossen. Nicht ausgeschlossen sind Schadenersatzansprüche des Kunden aufgrund von körperlichen Schädigungen oder wesentlicher Vertragspflichten durch den Anbieter beruhen. Gleiches gilt für die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seine gesetzlichen Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die zum Erreichung des Vertragszwecks notwendig sind.

2. Im Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde.

3. Die Einschränkungen der Ziff. 1) und 2) gelten auch zu Gunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

4. Gewährleistungsansprüche verjähren innerhalb von 12 Monaten, so fern der Kunde kein Verbraucher ist. Die gesetzlichen Vorschriften für Verbraucher bleiben unberührt.

5. Für den Inhalt der Werbemittel, Fachbeiträge, Einträge ins Adressverzeichnis, Veranstaltungskalender, Übungen, Blogeinträge und/oder  von hinter den Links sich befindlichen Informationen ist allein der Kunde bzw. der Autor verantwortlich. Der Anbieter haftet nicht für die Richtigkeit und Rechtmäßigkeit dieser und weiterer Inhalte auf Yogarelations.com. Auch macht sich der Anbieter diese nicht zu eigen. Eine Haftung für der artige Beiträge kommt für den Anbieter nur dann in Betracht, wenn er im Einzelfall positive Kenntnis von der Rechtswidrigkeit der jeweiligen Informationen oder des Links hat und diese dessen ungeachtet nicht unverzüglich nach entdeckender Fehlerhaftigkeit entfernt, obwohl ihm dies im Einzelfall technisch möglich und zumutbar ist.

6. Auf YogaRelations.com finden sich Links zu anderen Webseiten. Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für die verlinkten Webseiten. Eine fortwährende Prüfung des Inhalts der verlinkten Seiten durch den Anbieter erfolgt nicht. Der Anbieter macht sich die Inhalte dieser Seiten nicht zu eigen.

7. Der Kunde erkennt an, dass eine 100% Verfügbarkeit des Portals technisch nicht zu garantieren ist, gleichwohl bemüht sich der Anbieter das Portal permanent zugriffsbereit zu halten. Ausfälle während der Durchführung von Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsarbeiten sind unvermeidlich. Dies erkennt der Kunde an. Der Kunde verzichtet auf die Geltendmachung von Ersatzansprüchen für Zeiten der unvermeidlichen nicht Verfügbarkeit des Portals.

8. Sollten über YogaRelations Verträge zwischen Kunden zustande kommen, wird der Anbieter hieraus nicht verpflichtet. Auch im Falle mangelnder Durchsetzbarkeit von Ansprüchen aus Verträgen zwischen Kunden haftet der Anbieter nicht.

9. Es ist dem Anbieter nicht möglich, technisch mit Sicherheit festzustellen, ob ein auf YogaRelations angemeldeter User tatsächlich diejenige Person ist, die der User vorgibt zu sein. Der Anbieter bietet aus diesem Grunde keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers. Jeder Nutzer hat sich daher selbst von der Identität eines anderen Nutzers zu überzeugen.

10. Der Anbieter behält sich vor, die auf den Yogarelations angebotenen Dienste zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten, es sei denn, dies ist dem User nicht zumutbar.

11. Der Anbieter haftet nicht für die Inhalte (Fotos, Videos, Texte u. a.) der Veröffentlichungen der User. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen die durch den User eingestellten Inhalte gegen das geistige Eigentum (Marken, Urheberrechte, Eigentum, Patente etc.) oder gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht Dritter verstoßen. Gleiches gilt für ausdrücklich nicht gestattete Einstellung von Beiträgen, die gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen. Der Haftungsausschluss gilt nicht, so weit die Verletzung nachweislich vorsätzlich oder grob fahrlässig durch den Anbieter verursacht worden ist.

§ 5 Datenschutz

1. Im Rahmen der Abwicklung von Verträgen erhebt der Anbieter Daten des Kunden. Dabei beachtet er sämtliche einschlägige Vorschriften, wie etwa des Bundesdatenschutzgesetzes, Teledienstedatenschutzgesetzes etc. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, so weit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist.

2. Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

3. Der Kunde hat jeder Zeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten unter dem Icon "Meine Daten" abzurufen, diese zu ändern oder zu löschen. Im übrigen wird für die Bearbeitung und Nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Webseite des Anbieters jeder Zeit über den Datenschutz in druckbarer Form abrufbar ist.

§ 6 Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen

1. Ist der Kunde Verbraucher und hat er mit dem Anbieter einen Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, insbesondere per Telefon, E-Mail oder Fax, oder über die Internetseite des Anbieters geschlossen, ist er berechtigt, seine auf Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung ohne Angabe von Gründen binnen 2 Wochen zu widerrufen.

2. Die Frist beginnt frühestens am Tag nach Erhalt der Mitgliedschaftsbestätigung, frühestens falls aber wenn dem Verbraucher diese Widerrufsbelehrung auch zugegangen ist. Die Widerrufsfrist beginnt nicht, bevor der Anbieter seine Pflichten nach § 312 e Abs. 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV erfüllt hat. Der Widerruf erfolgt durch schriftliche Erklärung, d.h. per Fax, email oder postalisch, gegenüber dem Anbieter.

3. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt in jedem der vorstehenden Fälle die recht zeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an Andrea Schipper, Kapellenplatz 3, 48703 Stadtlohn. Der Widerruf kann per Post an die im Impressum genannte Adresse gesandt werden. Der Widerruf kann auch über das auf den Yogarelations Webseiten von jeder Seite aus erreichbare Kontaktformular oder E-Mail an Yogarelations übermittelt werden. E-Mail-Adresse von Yogarelations wird dem User nach der Registrierung per E-Mail über sandt.

4. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) heraus zu geben. Bei einer Dienstleistung erlischt das Widerrufsrecht vorzeitig, wenn der Vertragspartner des Users mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der User diese selbst veranlasst hat. Kann der Nutzer die empfangenen Leistungen nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand an YogaRelations zurückgewähren, muss er dem Anbieter insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muss der Nutzer innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung erfüllen.

§ 7 Rechte an Inhalten

1. Der Nutzer oder der Autor räumt YogaRelations mit dem Einstellen seines Beitrags in ein unwiderrufliches und übertragbares Nutzungsrecht an dem jeweiligen Beitrag ein, welches YogaRelations zu jeglicher Art der Verwertung, insbesondere zur dauerhaften Vorhaltung des Beitrags in dem entsprechenden Forum sowohl auf ihren Seiten als auch auf den Webseiten ihrer Kooperationspartner sowie zur sonstigen Vermarktung des Forums, berechtigt.

2. YogaRelations hat das Nutzungsrecht an allen Beiträgen zu den vom Anbieter betriebenen Diskussionsforen. Eine Vervielfältigung oder Verwendung der Beiträge oder deren Inhalte an deren elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von YogaRelations nicht gestattet. Das Kopieren, Herunterladen, Verbreiten und Vertreiben sowie Speichern von Inhalten des Anbieters oder Dritter ist, mit Ausnahme des Cachens im Rahmen des Besuchs der Forenseiten, ohne deren
ausdrückliche Einwilligung nicht gestattet.

§ 8 Schlussbestimmungen

1. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN Kaufrechts Anwendung.

2. Sofern zwischen dem Kunden und dem Anbieter nichts schriftlich vereinbart wurden, ist Vertragssprache deutsch.

3. Wenn der Kunde ein Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, oder es sich um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt und kein ausschließlicher Gerichtsstand vorliegt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters. Gerichtsstand ist das Amtsgericht Ahaus. Ansonsten gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

4.Auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte im Rahmen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben diese in den übrigen Teilen verbindlich. Im Falle der Unwirksamkeit einer Klausel treffen die Parteien eine Regelung, die der avisierten Regelung wirtschaftlich am nächsten kommt.

(Stand Juli 2009, alle Rechte vorbehalten)



Zusätzliche Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für „YogaRelations Community“

1. Allgemeines zum Geltungsbereich

Neben diesen Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für „YogaRelations Community“, gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für die Internet-Plattform „YogaRelations“ und der „Disclaimer“. Soweit die Regelungen in diesen Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für „YogaRelations Community“ Abweichungen enthalten, gehen diese den Regelungen der Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen oder des „Disclaimer“ für die Internet-Plattform „YogaRelations“ vor.

Mit der Registrierung zur „YogaRelations Community“ akzeptiert der User die Geltung sowohl der Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für die Plattform „YogaRelations“ als auch dieser zusätzlichen Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen „YogaRelations Community“ sowie des „Disclaimer“.

Der User kann diese Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen sowie die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für die Internet-Plattform „YogaRelations“ und den „Disclaimer“ für die Internet-Plattform „YogaRelations“ jederzeit auf der Webseite abrufen, ausdrucken und herunterladen.


2. Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag über die Nutzung der „YogaRelations Community“ zwischen dem User und dem Anbieter (Frau Andrea Schipper, Kapellenplatz 3, 48703 Stadtlohn) kommt mit Zugang der online Registrierung des Users beim Anbieter zustande. Eine Korrektur der Eingaben ist direkt auf der Eingabemaske bis zur Absendung möglich. Der User erhält nach Zugang seiner Registrierung eine Bestätigungsmail.

Die Daten des Vertrages mit dem User werden gespeichert und können vom User jederzeit unter www.yogarelations.com/de/community eingesehen und abgerufen werden.

Der Anbieter behält sich vor, die auf der Webseite „YogaRelations Community“ vorgehaltenen Dienstleistungsangebote zu ändern, zu erweitern oder andere Dienstleistungen anzubieten, soweit dies dem User zumutbar ist.


3. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Andrea Schipper
Kapellenplatz 3
48703 Stadtlohn
Germany
Email: info@YogaRelations.com

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


4. Nutzungsmöglichkeiten und Pflichten privater User

Personal Profile richten sich an private Personen. Sie sind kostenlos und bieten grundsätzliche Funktionalität, die Möglichkeit der Präsentation und Verwaltung von  Kontakten zu anderen Mitgliedern der Community.

Als private User gelten User, die sich für private Zwecke bei „YogaRelations Community“ angemeldet haben.

Persönliche Daten
Der User versichert mit seiner Registrierung, dass er mindestens 18 Jahre alt ist. Der User hat neben der obligatorischen Angabe zu Vorname, Nachname, Adresse und Wohnort die Möglichkeit, weitere persönliche Daten anzugeben. Alle Angaben, die ausgefüllt werden – außer der Postanschrift – sind sichtbar für alle YogaRelations User. Der User hat ausschließlich wahre und nicht irreführende Angaben in seinem Profil und seiner Kommunikation mit anderen Usern zu machen und darf keine Pseudonyme verwenden.

Profilbild
Der Benutzer hat die Möglichkeit ein eigenes Profilbild hochzuladen. Nicht erlaubt sind insbesondere pornographische, gewaltverherrlichende oder rassistische Inhalte. Erlaubte Dateiformate sind JPG, PNG und GIF. Die Dateigröße darf 2 MB nicht überschreiten. Es sind nur solche Fotos des Users an YogaRelations zu übermitteln, die maximal fünf Jahre alt sind und den User klar und deutlich erkennen lassen. Der User stellt sicher, dass die öffentliche Wiedergabe der von ihm übermittelten Fotos auf den YogaRelations.com -Websites erlaubt ist. Die Übermittlung von Fotos oder Abbildungen anderer oder nicht existierender Personen oder anderer Wesen (Tiere, Fantasiewesen etc.) ist nicht gestattet. Die vom privaten User übermittelten Fotos dürfen keine Firmenlogos enthalten. Fotos der YogaRelations-Mitarbeiter bilden hierbei eine Ausnahme.

5. Nutzungsmöglichkeiten und Verpflichtungen für Corporate User

Corporate Profile richten sich an Werbetreibende. Sie sind kostenpflichtig und erfordern einen jährlichen Beitrag. Ihre Funktionalität ist auf Community-Präsentation und Werbung ausgerichtet. Das Corporate Profile bieten die Möglichkeit Angebote, Aktionen, Produkten und Dienstleistungen bekannt zu machen.

Corporate User
Als Corporate User gelten alle User, die sich für nicht private Zwecke bei YogaRelations Community angemeldet haben, insbesondere Lehrer, Studios und sonstige Institutionen. Bei Registrierung als Corporate Profile sind alle eingegebenen Daten – außer der Postanschrift falls erwünscht – sichtbar für alle YogaRelations User. Lehrer, Studios und Unternehmen müssen sich in der dafür vorgesehenen Sparte eintragen. Personen oder Institutionen dürfen sich nicht unter einer unzutreffenden Identität registrieren (z.B. Unternehmen nicht als Yogalehrer).

Inhalte
Die Inhalte der Unternehmensprofile aus den Bereichen Yoga und Yogalifestyle müssen im Zusammenhang mit dem Unternehmen stehen. Nicht erlaubt sind:
•    übertriebene Großschreibung und Zeichensetzung
•    unzulänglicher Inhalt
•    URLs, die zu externen Websites führen, die in keinem Zusammenhang mit dem
     Unternehmen stehen

Bildmaterial
Der Corporate User hat die Möglichkeit Bildmaterial hochzuladen. Erlaubte Dateiformate sind JPG, PNG und GIF. Die Dateigröße sollte 2 MB nicht überschreiten. Der Corporate User stellt sicher, dass die öffentliche Wiedergabe der von ihm übermittelten Fotos auf den YogaRelations.com -Websites erlaubt ist. Die Übermittlung von Fotos oder Abbildungen nicht existierender Personen oder anderer Wesen (Tiere, Fantasiewesen etc.) ist nicht gestattet. Das Bild darf nicht
•    das Logo einer dritten Person oder anderer Unternehmens enthalten,
•    eine Rechtsverletzung gegenüber Dritten darstellen,
•    sittenwidrig sein,
•    zu einer Überbelastung des Systems durch Hochladen führen,
•    andere Fotoformate enthalten.
 
Erweiterte persönliche Daten
Der Corporate User hat die Möglichkeit, allgemeine Kontaktdaten anzugeben. Die Angaben im Profil und in der Kommunikation mit anderen Usern müssen wahr sein und dürfen nicht irreführen. Pseudonyme dürfen nicht verwendet werden.

Eventkalender
Der Corporate User hat die Möglichkeit, eigene Events in seinem Eventkalender anzulegen. Diese werden wahlweise auch dem YogaRelations-Eventkalender hinzugefügt und personalisiert anderen Mitgliedern der Community an verschiedenen Stellen angezeigt. Diese Events können von YogaRelations auch an anderer Stelle der YogaRelations-Website dargestellt werden. Beim Einstellen von Events dürfen keine tatsächlich nicht geplante Events und keine Informationen angegeben werden, die sich auf Bereiche außerhalb von Yoga, YogaLifestyle und ganzheitlichem Leben beziehen.

Rundschreiben
Der Corporate User hat die Möglichkeit, Rundschreiben an die Kontakte in seiner Fanliste zu senden.

Haftung von Corporate Usern
Der Corporate User hat jeweils ein Verschulden seiner Administratoren in gleichem Maße zu vertreten, wie eigenes Verschulden. Insbesondere muss der Corporate User sicherstellen, dass seine Administratoren bei der Bearbeitung und Nutzung des Unternehmensprofils die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von YogaRelations,, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von YogaRelations Community sowie die anwendbaren Gesetze und alle Rechte Dritter beachten. Wenn Pflichten aus diesem Vertrag, gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter verletzt werden, oder wenn YogaRelations ein sonstiges berechtigtes Interesse hat, kann YogaRelations die folgenden Sanktionen verhängen:
•    Löschung von Inhalten, die der Corporate User im Unternehmensprofil veröffentlicht hat,
•    vorübergehende oder endgültige Deaktivierung des Corporate Profiles,
•    Kündigung des Vertrags zur Nutzung des Corporate Profiles.
YogaRelations behält sich die Verhängung der oben genannten Sanktionen insbesondere für den Fall vor, dass das Unternehmen seine Zahlungsverpflichtung nicht rechtzeitig erfüllt. Auch Beschwerden von YogaRelations-Usern können zur vorübergehenden Deaktivierung des Corporate Profiles führen. Der Corporate User trägt die alleinige Verantwortung dafür, dass die von ihm gesetzten Hyperlinks nicht auf Inhalte Dritter verweisen, die gegen anwendbares Recht verstoßen.


6. Allgemeine Verpflichtungen für alle User

Dem User ist bekannt, dass die von ihm eingestellten Inhalte vervielfältigt und über YogaRelations verbreitet und für Dritte öffentlich zugänglich gemacht werden, insbesondere durch die Möglichkeit, diese Inhalte über geeignete Endgeräte (z.B. PC, Notebook, Mobiltelefon, Smartphone, etc.) abzurufen und herunterzuladen. Hierdurch werden Dritten Nutzungs- und Vervielfältigungshandlungen möglich, die vom User oder von YogaRelations nicht mehr kontrolliert werden können. Dem User ist ferner bekannt, dass er seine Inhalte auf einer Plattform einstellt, die auch Werbung der unterschiedlichsten Art enthält. Hierzu zählt insbesondere auch lokale Werbung und angepasste Werbung, soweit der jeweilige User in seinen Einstellungen der Einblendung von lokaler oder angepasster Werbung nicht widersprochen hat. Dem User ist schließlich bekannt, dass die von ihm vorgehaltenen Inhalte zur Einstellung unter YogaRelations technisch aufbereitet werden (z.B. Anpassen des Formats von Fotos, Änderung der Auflösung von Fotos oder Videos).

Der User trägt die Verantwortung dafür, dass durch das Einstellen seiner Inhalte keine Rechte Dritter, wie insbesondere Persönlichkeitsrechte, Urheber- und Leistungsschutzrechte, Rechte am eigenen Bild oder sonstige Rechte, verletzt werden oder in irgendeiner Weise das Ansehen von YogaRelations gefährdet wird. YogaRelations ist für Nutzungshandlungen anderer User von YogaRelations oder sonstiger Dritter nicht verantwortlich. Der User ist verpflichtet, vor der Einstellung von Inhalten sorgfältig zu prüfen, ob durch das Einstellen von Inhalten auf YogaRelations Rechte Dritter verletzt werden oder in irgendeiner Weise das Ansehen von YogaRelations gefährdet wird.

Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass die von ihm auf der Profilseite oder sonst auf YogaRelations eingestellten Inhalte frei von Viren, Würmern, Trojanern oder sonstigen Programmen sind, die die Funktionsfähigkeit oder den Bestand YogaRelations oder anderen Webseiten gefährden oder beeinträchtigen können.

Der User hat an verschiedenen Stellen die Möglichkeit, Regelverstöße anderer Mitglieder der YogaRelations Community zu melden.

Der User verpflichtet sich, die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Es ist dem User insbesondere untersagt,
•    Inhalte zu vervielfältigen, zu kopieren, für eigene Marketingmaßnahmen zu verwenden  
     oder anderweitig zu nutzen
•    YogaRelations-User oder andere Personen unzumutbar (insbesondere durch SPAM) zu
     belästigen,
•    Profile Dritter zu beinträchtigen, zu verändern oder schlecht zu machen,
•    wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich
     progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Schneeball- oder Pyramiden-Systeme),
•    Strukturvertriebsmaßnahmen (wie Multi-Level-Marketing oder Multi-Level-Network-
     Marketing) durchzuführen, zu bewerben oder zu fördern, auch wenn diese Handlungen
     selbst keine Gesetze verletzen,
•    beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese
     Inhalte andere User, YogaRelations-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen
     betreffen,
•    pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder
     pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben,
     anzubieten oder zu vertreiben,
•    gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder
     Gebrauchsmusterrecht) geschützte Inhalte zu verwenden, oder gesetzlich geschützte
     Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben ohne dazu
     berechtigt zu sein,
•    sonstige belästigende Handlungen gegenüber anderen Usern oder Mitarbeitern von
     YogaRelations vorzunehmen (z.B. Stalking),
•    Inhalte von YogaRelations zu blockieren, zu überschreiben, zu modifizieren, zu kopieren,
     soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung der Dienste der YogaRelations-
     Websites erforderlich ist; das Kopieren im Wege von „Robot/Crawler“-Suchmaschinen-
     Technologien ist z. B. nicht erforderlich für die ordnungsgemäße Nutzung der Dienste der
     YogaRelations-Websites und daher ausdrücklich untersagt,
•    Software oder Scripts bei der Nutzung von YogaRelations zu verwenden, der User darf
     jedoch die Schnittstellen oder Software nutzen, die ihm im Rahmen der auf den
     YogaRelations-Websites angebotenen Dienste von YogaRelations zur Verfügung gestellt
     werden,
•    automatisiertes Abrufen von Inhalten auf YogaRelations,
•    Inhalte der YogaRelations-Websites oder von anderen Usern zu verbreiten oder öffentlich
     wiederzugeben,
•    alle Handlungen, die geeignet sind, die Funktionalität der YogaRelations-Infrastruktur zu
     beeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zu belasten.

Der User ist verpflichtet, vor der Einstellung von Inhalten auf YogaRelations sorgfältig zu prüfen, ob die vorstehenden Voraussetzungen erfüllt sind.


7. Laufzeit und Kündigung

Der Vertrag hat eine Laufzeit von einem Jahr ab dem Tag der Registrierung. Der User muss sich nach Ende der Laufzeit erneut anmelden, wenn er nicht von einer der Vertragsparteien mit einer Frist von einem Monat zum Laufzeitende gekündigt wird. Die Kündigung hat in Textform, also etwa per Brief, Telefax oder e-mail, zu erfolgen.

Für den Fall, dass der User gegen seine Verpflichtungen aus diesen Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für die YogaRelations Community verstößt und er diesen Verstoß trotz Abmahnung nicht unverzüglich abstellt, behält sich der Anbieter der Seite vor, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Das beiderseitige Recht zur Kündigung dieses Vertrages aus wichtigem Grunde bleibt unberührt.

Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses werden die Daten des Users und sein Profil von der Webseite „YogaRelations Community“ unverzüglich entfernt.


8. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Registrierung zur Nutzung der YogaRelations Community für private User ist kostenlos. Das Entgelt für die Registrierung zur Nutzung der YogaRelations Community für Corporate User beträgt pro Jahr der Vertragslaufzeit (beginnend ab Registrierung):
für Lehrer:                                        EURO 12,00,
für Yogastudios:                             EURO 108,00,
für andere institutionelle User:    EURO 188,00.

Das Entgelt für das erste Vertragsjahr der Teilnahme ist mit der Registrierung fällig und per Kreditkarte oder Lastschrift zu entrichten.
BANKVERBINDUNG VON YOGARELATIONS
Deutsche Bank
Konto Nr. 3759099
BLZ 40370024
Das Entgelt für das jeweils nächste Vertragsjahr wird am Tag der Neuregistrierung seitens des Users fällig.


9. Gewährleistung und Haftung

Im Übrigen gelten für die Gewährleistung und Haftung die Regeln der Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für die Internet-Plattform „YogaRelations“ und des „Disclaimer“, auf die ausdrücklich Bezug genommen wird.


10. Freistellung

Der User stellt YogaRelations von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegen YogaRelations wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom User auf YogaRelations eingestellten Inhalte geltend machen, und stellt YogaRelations ferner von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die andere User oder sonstige Dritte gegen YogaRelations wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die Nutzung der Dienste der YogaRelations Webseite durch den User geltend machen. Der User übernimmt alle aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche von YogaRelations bleiben unberührt.





Ananda Mr Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Catherine Wieynk Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert Alessi Engel Michaela Meier-Butsch Yoga Gelderland Beate Pastowski Pinar jakobi Guenter Fellner Tanja Trundt Sarah Graf

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei