Socken mit Seele

Socken mit Seele

Nicht umsonst hat Karin Schmehl den Firmennamen „dakini handArt“ gewählt. „dakini“ leitet sich von einer weiblichen buddhistischen Figur ab, die symbolhaft für den vermittelten Aspekt mit vielen helfenden Armen und Händen steht. Viele helfende Hände hat die 52 jährige Karin Schmehl inzwischen. Etwa 20 Strickerinnen stricken für sie fleißig Seelensocken.  Seelensocken sind etwas Besonderes, das man ihnen nicht direkt ansieht: die handgestrickten Socken werden auf eine spezielle Weise mit einem inspirierenden Vers, universellen Wünschen, Aphorismen, einem Mantra oder Wunschgebet, Gedichten oder Sinnsprüchen „verstrickt“.

Während des Strickens werden mit jeder Handbewegung, jeder Masche, die ausgewählten Worte wiederholt, fließen so mit ein, und aus handgestrickten Socken werden Seelensocken. Damit knüpft dakini handART an eine alte Tradition quer durch alle Kulturen an. Schon immer wurde die Kraft der Worte ver- und geehrt. Sie dienten zur Konzentration, zur Sammlung des Geistes und dazu archetypische Ängste mit Hilfe ihrer schützenden Kraft zu bannen. Schon in der Tradition der frühen Wüstenvölker wurde das Flechten von Körben, Seilen und fast jede Art von Arbeit zur Ausrichtung der Gedanken und Worte genutzt.

So besteht das „Gesamtprodukt“ Seelensocken aus 50% Inhalt und zu weiteren 50% aus hochwertiger Qualitätswolle. Alles was dakini handART produziert und vertreibt ist aus handgefertigter Produktion in Deutschland. Karin Schmehl bezieht weder Materialien noch Arbeitskraft aus so genannten Billig- oder Schwellenländern. Die Wollstücke sind immer mit Stricknadeln aus Bambus hergestellt. Das ausgewählte Wollsortiment ist von Wollherstellern aus deutscher Produktion. Die Inhaberin Karin Schmehl hat 27 Jahre Berufserfahrung als Therapeutin, Psychologin und Sozialpädagogin, mit ihrem Pionierunternehmen leistet sie „sinn-volle“ Arbeit, die die Traditionen des Handwerks und des konzentrierten Geistes miteinander verbindet. „Ich besitze Führungsqualitäten, die ich sehr gerne auf kooperativ kreative und mutige Weise einsetze und ich habe sehr viel Freude daran Neues zu versuchen,“ erzählt Karin Schmehl.

Die vor Ideen nur so sprudelnde Unternehmerin hat viele Ideen, wie Yogasocken, Pilgersocken, Chakren- und Engelsocken, die bereits jetzt ihren Absatzmarkt gefunden haben. Ab nächstem Jahr gibt es unter dem Stichwort „Seelchen“ Babyartikel wie verschiedene Jäckchen, Mützen und Socken. Auch Mützen und Schals aus verschiedenen Materialien und Mustern sollen ins Programm und sind unter dem Schlagwort „Seelenwolliges“ zu finden.

Dabei schafft Karin Schmehl auch Arbeitsplätze. Sie bietet Frauen auf Honorarbasis die Möglichkeit Seelensocken zu stricken. Der Umfang der Tätigkeit und die Zeit der Arbeit kann selbst bestimmt werden. So lässt sich Arbeit mit Familie gut vereinen. Die Frauen sind mit dem Unternehmen und den Seelensocken stark identifiziert. Schließlich wirken die eingestrickten Worte nicht nur in den Socken, sondern auch während der Herstellung in den Strickerinnen.

Und so wundert es nicht, wenn Kunden solche Reaktionen zeigen:

„dakini Seelensocken sind für mich die zarteste Versuchung, da wo  Himmel und Erde sich berühren...oder einfach eine himmlisch, praktische Art, sich zu erden...Die Seelensocken begleiten und beschützen uns, Schritt für Schritt auf diesem Weg. Das "leise Flüstern" dieser wunderbaren Seelensocken kann uns so auf balsamische Art und Weise ins Paradies auf dieser Erde geleiten. Durch die eingewobenen Widmungen wird für mich im Grunde jeder Gang zu einer kleinen oder großen Pilgerschaft.“ (Susanne Kinzelmann-Gullotta)

Profitieren können noch mehr Menschen. Für jeden verkauften dakini handART-Artikel wird 1 Spenden-Euro in ein Projekt investiert. Für die Jahre 2008/2009 wurde explizit für Projekte zum Erhalt und Schutz der tibetischen Kultur gespendet. Im Jahr 2009 hat sich die Flucht des Oberhauptes des tibetischen Volkes, des 14. Dalai Lamas, vor dem Übergriff der chinesischen Regierung zum fünfzigsten Mal gejährt. Sein Exil löste eine bis heute anhaltende Massenflucht des tibetischen Volkes aus.

dakini handArt

Zu kaufen gibt es Seelensocken im Online-Shop oder bei den Vertriebspartnern

Mehr über Socken mit Seele

Hat Dir der Beitrag über Socken mit Seele gefallen oder hast Du bestimmte Aspekte vermisst? Bist Du schon stolzer Besitzer dieser Seelensocken? Dann schreib uns einfach. Natürlich kannst Du aber auch Mitglieder der Yoga-Community zu Rate ziehen oder im Yoga Forum über Socken mit Seele diskutieren.

Heike Lenz Paul Vermeulen Athalia Emich Nora Rogge Birgit Wehinger Öhlinger Bettina Ananda Mr Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert Alessi Engel

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei