Gurmukh Kaur Khalsa

Gurmukh Kaur Khalsa - der Schlüssel zum Glück

YogaRelations presents:
Internationale YogalehrerInnen


Wir werden Euch internationale Yogalehrer vorstellen. Schreibt uns, wenn Ihr Fragen habt, die ihr schon immer mal von einem bekannten, internationalen Yogalehrer beantwortet haben wolltet.

Wir haben die Ehre Gurmukh Kaur Khalsa näher kennenzulernen. Gurmukh unterrichtet Kundalini Yoga seit nunmehr 38 Jahren – voller Anmut und Grazie sitzt sie vor mir und spricht über das Glücklichsein. Ein Hauch von Madonna, vielleicht auch ein bisschen Grand Dame des Kundalini Yoga schwingt mit.

YogaRelations: Gurmukh, was ist Dein Schlüssel zum persönlichen Glück?

Gurmukh: „Früh aufstehen, dem Schöpfer danken, hart arbeiten und teilen,“ so beginnt sie mit liebevoller Stimme. „All das sind einfache Bestandteile des Glücks. Hinzuzufügen ist die persönliche Wahl nichts und niemandem Leid zuzufügen, inklusive allen Tieren und Fischen. Ein Leben führen mit Hingabe, mit Hingabe zu irgendetwas.“

Persönliches Glück beinhaltet für sie ebenfalls die ‚7 Schritte zum Glücklichsein’, die Yogi Bhajan uns gegeben hat. „Glücklichsein beginnt mit Hingabe (1. Schritt). Aus Hingabe ergibt sich Charakter (2. Schritt). Wenn du Charakter hast, dann können Menschen sich auf dich verlassen, und sie wissen woran sie sind. Das heißt, du bist nicht launisch an einem und gut gelaunt am nächsten Tag, oder einen Tag ehrlich und dann wieder unehrlich. Du kreierst also deinen persönlichen Charakter und aus dem ergibt sich Würde (3. Schritt). Aus Würde sprießt dann deine eigene Göttlichkeit (4. Schritt), wo du beginnst dich eins zu fühlen mit dem Universum. Danach kannst du Anmut (5. Schritt) entwickeln, und erst wenn, du Anmut gewonnen hast, bist du in der Lage Opfer (6. Schritt) für andere zu bringen, indem du dich dem Mittelpunkt entziehst und nicht mehr nur an dich denkst. Das führt letztendlich zum Glücklichsein (7.Schritt).“

Doch beginnen könne alles nur mit der Hingabe zu irgendetwas, führt sie weiter aus. Ein erster Schritt: „Vielleicht mit dem Versprechen früh aufzustehen oder heute nicht über andere Menschen zu reden. Du machst einen Schritt nach dem anderen und beginnst in dir aufzuräumen und deinen Charakter zu redefinieren. Wenn du an einen Menschen denkst, hast du zuerst den Charakter vor Augen, nicht das Aussehen, nicht das Alter. Du denkst an die Werte dieser Person und genau das ist mit Charakter gemeint. Daher sind die 7 Schritte zum Glücklichsein kontinuierlich, dass heißt, keiner kann übersprungen werden.“

Als sie begann zu unterrichten habe sie erfahren, wie wichtig diese Schritte für den Menschen sind. „Es gilt ein Schritt nach dem anderen zu gehen und zu erreichen - ohne einen dabei auszulassen. Denn es ist unmöglich für jemanden Opfer zu bringen und zu geben, wenn du keinen Charakter hast. Anmut ist etwas, in das du hineinfällst. Wenn du genug Zeit aufwendest, dann belohnt dich Gott mit Anmut. Es ist nichts, was du aktiv entscheidest. Du gehst nicht hin und sagst auf einmal: ‚Ich habe Anmut, seht ihr sie?’ Tatsächlich ist es so, dass Leute nur dann von deiner Anmut Notiz nehmen, wenn sie sie in dir spüren.“

Ein weiterer wichtiger Aspekt des persönlichen Glücks seien die 5 Sutras des Wassermannzeitalters.
1. Erkenne, die andere Person bist Du
2. Es gibt einen Weg durch jede Blockade
3. Wenn es Zeit für dich ist, beginn und der Druck wird weichen
4. Verstehe durch Mitgefühl, sonst wirst Du die Zeiten missverstehen
5. Sei eins mit dem Kosmos, und der Kosmos ebnet deinen Weg

„Du wirst diese 2 Kodexe, die 7 Schritte und die 5 Sutras, in irgendeiner Form in allen heiligen Schriften vorfinden, egal ob in der Bhagavad Gita, in den Veden, im Koran, in der Bibel etc. Denn aus Wahrheit entspringt Wahrheit. Dieses Grundprinzip der Wahrheit ist in allen heiligen Schriften dieser Erde zu finden. Es gibt nicht eine, in der etwas grundlegend anderes steht als in der anderen, nicht eine Schrift, die besagt, dass unser Glaube der einzig richtige Weg ist. Alle alten Schriften basieren auf dieser universellen Wahrheit. Als Jesus sagte: ‚Nur durch mich werdet ihr in das Reich Gottes gelangen,’ meinte er nicht durch ihn als Person, sondern durch Bewusstsein. Allerdings haben es diejenigen Menschen, die die Worte eines Erleuchteten nicht deuten konnten, verkehrt ausgelegt, dass das Reich Gottes nur durch Jesus erlangbar wäre. Doch gemeint hat Jesus: ‚Nur durch das Gottesbewusstsein, was in jedem von uns steckt, ist dies möglich.’ Demnach leben wir in einem Zeitalter, in dem vieles verdreht und verbogen ist, weil die Sehnsucht der Menschen nach Macht und Habgier so groß ist. Doch die Welt findet gerade heraus, dass diese Dinge uns nicht glücklich machen. Deshalb finden auch immer mehr Menschen den Weg zu Yoga und Meditation, insbesondere die westliche Welt, denn obwohl sie großen Reichtum besitzt, sind die Menschen nicht glücklich. Es ist, wie es der Dalai Lama gesagt hat: ‚Nach außen hin habt ihr alles, von innen seid ihr leer.’ Also müsst ihr euch um euer Inneres bemühen, um glücklich zu sein.“

YogaRelations: Lieben Dank für das Gespräch, Gurmukh

Mehr über Gurmukh Kaur Khalsa

Gurmukh Kaur Khalsa ist Kundalini Yogalehrerin, Autorin und Gründerin der Yogazentren Golden Bridge in Los Angeles und New York.

Wenn Du möchtest, kannst Du Dir hier ein Video von Gurmukh über Kundalini Yoga anschauen.

Unser Gurmuk Buchtipp:
The Eight Human Talents  Hier bestellen
Bountiful, Beautiful, Blissful  Hier bestellen

Unser Gurmuk DVD Tipp:
Kundalini Yoga with Gurmukh  Hier bestellen

Gurmukh auf Facebook
Golden Bridge auf Twitter

Hat Dir das Interview mit Gurmukh Kaur Khalsa gefallen? Wenn ja, dann dürfte Dich auch das Interview mit Snatam Kaur interessieren.

Heike Lenz Paul Vermeulen Athalia Emich Nora Rogge Birgit Wehinger Öhlinger Bettina Ananda Mr Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert Alessi Engel

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei