Numerologie

Trainiere den Positiven Mind

Ein numerologischer Ausblick auf das Jahr 2010

von Shiv Charan Singh, Portugal

Der Jahreswechsel wird von der Zahl 10 gekennzeichnet, und in der Betrachtung der gesamten Zahl dieses neuen Jahres, 2010, ergibt sich die Gesamtzahl zu 2+0+1+0 = 3

Zu den Schlüsselthemen der Zahl 3 gehören: Aktion, Manifestation, Positiver Mind, Affirmation, Hitze, Freudenfeuer oder das Feuer der Wut, einfallsreich sein, verspielt sein, hoffen, auch wenn es nichts zu hoffen gibt, ohne Grund zu lächeln, Enthusiasmus, der keine Rechtfertigung benötigt, die Idee von Gleichheit oder die Idee vom armen Opfer, Erfolg oder Misserfolg, Respekt sowie der richtige Wert.

Die Hintergrundpräsenz der Zahl 10 bedeutet, dass wir in diesem Jahr alle die oben genannten Themen in extremer Form erfahren können.  Die 10 wird im Laufe dieses Jahres das Beste und das Schlimmste aus diesen Themen erhellen. Es ist auch das Jahr, in dem gilt: „Alle für Einen und Einer für Alle“, jedoch beginnen hervorragende Fähigkeiten zunächst immer nur als reines Potential, das lediglich in den Handlungen jedes Einzelnen wahrgenommen werden kann.

Die Präsenz der Zahl 2 [aus 2000], wird weiterhin die Dualität hervorbringen und uns dazu herausfordern, überall kreative Polaritäten zu finden. Dieses Jahr ist hervorragend dazu geeignet, täglich das Nein und das Ja in unserem Leben zu unterscheiden und uns darüber klar zu werden.  Indem wir das tun, trainieren wir auch das Instrument des Positiven Minds, so dass dieser dem Bewusstsein im Neutralen Mind dienen kann, anstatt die unterbewussten Tendenzen des Negativen Minds zu befördern.

Die Zahl 3 steht zum Beispiel auch für den Planeten Jupiter.  Er verkörpert Freude und Ausdehnung. Natürlich bedeutet das auch eine Begegnung mit den Blockaden, die auftreten, wenn wir versuchen uns auszudehnen. Es gibt außerdem auch Tendenzen, zu sehr zu expandieren, was dazu führt, dass wir über uns selbst stolpern. Wie auch immer, es umgibt uns ein Gefühl, dass die versteckten Wahrheiten an die Oberfläche gebracht und dadurch sichtbar werden.

Das Phänomen der „spontanen Selbstentzündung“ steht ebenso mit den wütenden Ausbrüchen in Aufruhr und Krieg, wie auch mit der schlagartigen Freisetzung von Freude und Hysterie in Verbindung. Dieses Phänomen kann auch auf unvorhersehbare Momente der Befreiung von alten Verhaltensmustern hindeuten, die auf Ungleichheit beruhen. Das wiederum führt zu plötzlichen Momenten der Wahrnehmung, dass alle genauso sind, wie wir selbst. Solche Momente können ermöglicht werden, wenn wir den Willen einander umfassend zuzuhören etablieren. Man kann nicht einfach behaupten, dass nur weil die Gesamtzahl des Jahres 2010 = 3 ist, dieses Jahr ein glückliches und positives Jahr der Freude und Aktion sein wird.  Es ist eine Reise zu durchlaufen, um das Beste aus der 3 hervorzubringen, und diese Reise wird nicht leicht werden. 

Yogi Bhajan, der Meister des Kundalini Yoga bezog sich in Zusammenhang mit dieser Reise auf die Sequenz:  „Gehorche, Diene, Liebe, Überrage“ („Obey, Serve, Love, Excel“).

Gehorchen bedeutet, dem Fluss zu folgen, damit wir schließlich das Meer erreichen. Es bedeutet, dabei zu bleiben, auch wenn die Fließkräfte tiefer und breiter werden und dabei zu bleiben, auch wenn es nicht immer leicht ist. 

Dienen bedeutet, zu unserer eigenen Verpflichtung zu stehen, unabhängig davon welchen Umständen wir begegnen und ganz egal, wie stark der Sturm der Furcht oder wie groß die Zweifel auch sein mögen. 

Lieben bedeutet, dein gesamtes und wahres Selbst zu überbringen. Liebe heißt, dein Herz durch den Schmerz hindurch zu führen, während du es immer weiter ausdehnst.  Bis du entdeckst, dass es nichts gibt, womit es das Licht Gottes nicht aufnehmen kann, nichts, was es nicht ertragen kann. 

Zu Überragen bedeutet, das Licht hindurch scheinen zu lassen, durch jede einzelne deiner Handlungen.

Dieser Vorgang ist wie ein Training auf zellulärer Ebene, damit wir weniger in Dinge wie Selbstbetrug oder Selbstenttäuschung investieren. Das wiederum wird dem zellulären Training zum Erfolg verhelfen. Es bedeutet, dass Emotionen weder unterdrückt, noch auf naive Art und Weise zum Ausdruck gebracht werden. Vielmehr werden die Emotionen gehalten und in Richtung effektiver Handlungen dirigiert. 

Die Reise zur 3 wird auch in dem folgenden Karam-Kriya-Sprichwort beschrieben: 

CHAOS (2/8) führt zu> SPONTANER (4/6) > INITIIERUNG (1/9) > von ORDNUNG (3/7).

Damit wir die echte und natürliche Ordnung entdecken können, ist erforderlich, die Energie des Chaos’ in einem Zustand tiefen Gebetes halten zu können. Die Alternative ist, dass wir den umgekehrten Effekt genießen können, oder erleiden müssen: "Exzessive Ordnung initiiert ein spontanes Chaos". 

Also ist dies womöglich kein Jahr, bei dem es darum geht, die Kontrolle zu besitzen, sondern es ist ein Jahr für ein von Intuition geleitetes, intelligentes Handeln. Dies ist ein Ergebnis des Trainings des Positiven Minds.  

Das bedeutet auch, dass wir um Hilfe bitten. Es bedeutet, dass wir uns erinnern und dass wir uns an die größere Einheit des Selbst anlehnen können. Diese größere Einheit wird durch die Zahl 10 repräsentiert [das Ganze ist mehr als nur die Summe der Einzelteile]. Die 10 ist das, was uns immer Gesellschaft leistet, auch wenn wir alleine sind. Das ermöglicht es uns, auf die größere Einheit des Selbst zu hören und dadurch ein Gespür für das Göttliche an unserer Seite zu entwickeln. Und das wird uns mit den nötigen Impulsen für alles, was wir im Jahr 2010 vollbringen, versorgen. Dies ist ein Jahr, in dem sich das größere Bild von dir selbst enthüllen wird. Dies ist kein Jahr des Zögerns, sondern ein Jahr in dem hervorragende Leistungen zu vollbringen sind. 

Die dazugehörige Sutra lautet: 

„Handle, wenn die Zeit an dir ist, und der Druck wird weichen.” (Yogi Bhajan)

Shiv Charan Singh

Shiv Charan Singh ist ein herausragender Lehrer und spiritueller Berater von außerordentlicher Tiefe, Professionalität und Erfahrung.  Seit mehr als 20 Jahren unterrichtet er Kundalini Yoga, bildet Menschen als Kundalini Yoga Lehrer und Karam Kriya Berater (in der Kunst der angewandten Numerologie) aus.  Seit seiner Kindheit hat er Numerologie und weitere esoterische Wissenschaften studiert. Seine Workshops und Seminare unterrichtet er auf der ganzen Welt.  Shiv Charan Singh ist der Begründer der internationalen Karam Kriya Schule und hat mehrere Bücher über die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens, insbesondere aber über Kommunikation und Numerologie geschrieben („Let the Numbers Guide You“).

Kontakt in Deutschland:  Sat Karam Singh

Mehr über Numerologie

Hat Dir der Artikel von Shiv Charan Singh über Numerologie gefallen oder hast Du bestimmte Aspekte vermisst? Dann schreib uns einfach. Natürlich kannst Du aber auch Mitglieder der Yoga-Community zu Rate ziehen oder im Yoga Forum über Numerologie diskutieren.

Heike Lenz Paul Vermeulen Athalia Emich Nora Rogge Birgit Wehinger Öhlinger Bettina Ananda Mr Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert Alessi Engel

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei