Jnana Yoga

Infos und Tipps zu Jnana Yoga

Was ist eigentlich Jnana Yoga?

Jnana ist ein Begriff aus der indischen Sprache Sankrit und bedeutet soviel wie Wissen, Erkenntnis oder Weisheit. Yoga ist ebenfalls ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet Verbindung, Vereinigung oder die Konzentration auf eine Tätigkeit. Heute rechnet man alle Arten von Traditionen, die durch Übungen, Disziplinen und Praktiken eine Realisation der wahren Natur des Menschen anstreben.

Jnana Yoga ist in diesem Sinne Disziplin, die diese Realisation auf dem Wege der geistigen Erkenntnis anstrebt, also ein Weg der Befreiung durch Erkenntnis. Dieser Yoga ist einer der vier grossen Yogatraditionen. Man verzichtet dabei auf spezielle Körper- und Atemübungen, Rituale, Gebete, Affirmationen, Mantren usw. Jnana Yoga stützt sich auf das dem Menschen innewohnende Vermögen von Unterscheidungsfähigkeit. Unterschieden werden soll dabei die manifeste, vergängliche Erscheinungswelt von der nichtmanifesten und nicht vergänglichen Natur unseres Wesens.

Jnana Yoga stützt sich auf das dem Menschen innewohnende Vermögen von Unterscheidungsfähigkeit. Unterschieden werden soll dabei die manifeste, vergängliche Erscheinungswelt von der nichtmanifesten und nicht vergänglichen Natur unseres Wesens. erfreut sich im Westen großer Beliebtheit und wird hier zu Lande deshalb oft als Synonym für Yoga angesehen. Dem ist allerdings nicht so, denn bei Hatha Yoga handelt es sich um eine Art, Richtung bzw. Form des Yoga. Hatha Yoga konzentriert sich auf die Verbesserung des menschlichen Körpers, um auf Geist und Bewusstsein zu wirken und lehrt vor allem Flexibilität und Geduld. Laut Wikipedia ist Jnana Yoga der Weg des Wissens und „Wer nicht erkennt, sondern nur vieles gehört hat, kann den Sinn der Schriften nicht verstehen, so wie ein Löffel nichts vom Geschmack der Suppe weiß".

Geschichte des Jnana Yoga

Eine der ältesten Quellen des Jnana Yoga ist die Samkhya-Philosophie, die dem Weisen Kapila (ca. 1600 v. Ch.) zugeschrieben wird. Schon in den ersten Versen wird als Weg zur Befreiung die Unterscheidung der vergänglichen Erscheinungswelt von der unvergänglichen geistigen Wirklichkeit. Buddhi ist ein Potential im Menschen, eine Kraft der reinen Erkenntnis, des Gewahrseins und des Erwachens zu wahren Seinsnatur. Auch Gautama Buddha (um 500 v. Ch.) stellt in seiner Lehre der Erleuchtung die „Rechte Erkenntnis“ an die erste Stelle.

Ein weiterer wichtiger Text des Jnana Yoga ist die Ashtavakra Gita, eine Dialog des Weisen Ashtavakra mit dem König Janaka (ca. 14. Jh.). Auch die Kommentare von Gaudapada (um 700 n. Ch.) zur Mandukya-Upanishad und einige Texte des Shankara(um 800 n. Ch.), wie z.B. „Das Kleinod der Unterscheidung“ sind zu nennen. Jnana Yoga ist auch von Swami Vivekananda (1863-1901) weithin bekannt geworden. Ein philosophischer Yoga der Erkenntnis ist auch die Lehre der „philosophischen Einsicht“ von Paul Brunton (1898-1981).

Ablauf eines Jnana Yoga Unterrichts

Jnana Yoga wird heute durch Wort und Schrift weitergegeben. Dazu werden ausgewählte Texte gelesen und kommentiert. Auch der Einzeldialog oder die Einzelkorrespondenz sind heute moderne Unterrichtsformen, denn nur durch das Eingehen und auf die besonderen persönlichen Schwierigkeiten und deren Analyse gelingt es, hinderliche Denkformen und Konditionierungen aufzubrechen.

Als Meditation dienen verschiedene Methoden der Ultramystik, wobei die Konzentration des Geistes auf die Quelle des Geistes selbst gerichtet wird. Man fragt nicht mehr in sich hinein „Wer bin ich?“ oder „Was bin ich?“ sondern konzentriert sich einfach auf DAS, was IST. So werden die Gedanken schliesslich in dem Gedanken des ES IST absorbiert. Momente der ultramystischen Einsicht werden dann durch spezielle Übungen auf den Alltag und auf das Traum- und Schlafleben ausgedehnt.

Welche Auswirkungen hat Jnana Yoga auf die Gesundheit?

Die zunehmende Klarheit des Denkens wirkt sich auch auf das gesamte Wohlbefinden des Körpers, der Psyche und des Geistes aus. Wiederholte Erfahrungen mit der Quelle des Seins (temporäre Einsichten) führen zunehmend zu einer erhöhten Achtsamkeit auf den Körper, auf das Verhalten und Handeln. So kann sich der Körper immer wieder regenerieren und frei von Spannungen werden.

Übernehmen Krankenkassen die Kosten für Jnana Yoga Kurse?

Nein, Jnana Yoga Kurse sind noch weitgehend unbekannt und werden auch von kommerziellen Yoga Schulen im Rahmen ihrer Angebote kaum angeboten.

Ideal für die, die ...

an Wissen und Erkenntnis interessiert sind. Wir leben heute in einer Wissensgesellschaft. Bezüglich der wahren Wesensnatur des Menschen und ihrer Realisation sind die meisten aber noch sehr unwissend. Auch wird vielfach intellektuelles Wissen mit Erkenntnis verwechselt, die hier vermittelt werden soll. Ein scharfer Intellekt, logisches Denken werden aber als gute Mittel betrachtet, um diese tiefe Einsicht zu entwicke

Mehr über Jnana Yoga

Hat Dir der Artikel von Johann Munzer über Jnana Yoga gefallen oder hast Du bestimmte Aspekte vermisst? Dann schreib uns einfach. Natürlich kannst Du aber auch Mitglieder der Yoga-Community zu Rate ziehen oder im Yoga Forum über Jnana Yoga diskutieren.

Ananda Mr Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Catherine Wieynk Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert Alessi Engel Michaela Meier-Butsch Yoga Gelderland Beate Pastowski Pinar jakobi Guenter Fellner Tanja Trundt Sarah Graf

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei