Sivananda Yoga

Infos und Tipps zu Sivananda Yoga

Was ist eigentlich Sivananda Yoga?

Sivananda Yoga ist klassisches, ganzheitliches Yoga, bei dem nicht nur körperliche, sondern auch geistige und seelische Entwicklung und Gesundheit berücksichtigt werden. Yoga zeigt den Weg, Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen und zu kräftigen. Dadurch können Blockaden gelöst sowie Gelassenheit und innere Kraft entwickelt werden, um so die Herausforderungen des hektischen Alltags besser zu meistern. Das Ziel ist ein gesunder Körper, ein ausgeglichener Geist und Seelenfrieden.

Die fünf Grundpfeiler dieser Yogapraxis sind Asanas (Yogaübungen), Atemübungen und Tiefenentspannung, aber auch vegetarische Ernährung und positives Denken / Meditation. Der menschliche Körper lässt sich gut mit einem Auto vergleichen. Beide brauchen fünf Dinge, um reibungslos zu laufen: Auto wie Körper müssen regelmäßig geschmiert/geölt werden (Asanas); beide brauchen eine Batterie (Yoga-Atemübungen, um den Körper mit Energie aufzuladen); unverzichtbar sind auch Treibstoff (vegetarische Ernährung) und Kühlung (Entspannung). Damit sind das Auto wie auch der menschliche Körper „fahrtüchtig“. Was jetzt noch fehlt, ist der intelligente oder umsichtige Fahrer (Geist, der via Meditation und positives Denken gelenkt wird).

Geschichte des Sivananda Yoga

Die Internationale Sivananda Yoga Vedanta Organisation geht zurück auf Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda. Sie verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Anwendung der integralen Yogatechniken und besteht aus einem weltweiten Netzwerk von Ashrams (Yogaferien- und Ausbildungsorten) und Zentren. Die Verbreitung der Yogalehre sowie internationale Yogalehrer-Ausbildungen bilden das Herzstück der Organisation. Bis heute haben über 25.000 zertifizierte YogalehrerInnen die Teacher’s Training Courses verlassen, jährlich kommen ca. 1.000 Absolventen hinzu (Stand 2010).

Swami Sivananda (1887-1963) ist einer der großen Yogameister Indiens. Nach einer erfolgreichen Karriere als Arzt  widmete er sich ganz dem Yoga  und schrieb über 200 Bücher zu sämtlichen Aspekten des Yoga. In seinem Ashram in Rishikesh, Himalaya, bildete er viele herausragende Yogameister aus.

Swami Vishnudevananda (1927-1993) kam 1957 im Auftrag seines Meisters in den Westen und leistete dort 35 Jahre Pionierarbeit für die weltweite Verbreitung des Yoga durch die Gründung der Sivananda Yoga Vedanta Zentren und Ashrams. Er veröffentlichte die beiden Standardwerke „Das Große Illustrierte Yogabuch“ und „Meditation und Mantras“.Ablauf eines Sivananda Yoga Unterrichts

Ablauf eines Sivananda Yoga Unterrichts

Eine Sivananda-Yogastunde besteht aus verschiedenen Aufwärmübungen (z.B. Sonnengebet), zwölf Grundstellungen (Asanas) mit vielen Variationen, Atemübungen (Pranayama) und Entspannungsübungen. Also geht es hier im Wesentlichen um Dehnen, Atmen und Entspannen. Die Stunden können unterschiedliche Schwerpunkte haben: mal wird der Schwerpunkt auf Übungen zur Hüftdehnung, mal auf die Kräftigung des Schultergürtels oder die Wirbelsäule gelegt.

Was für Auswirkungen hat Sivananda Yoga auf die Gesundheit?

Asanas und Sonnengebet lösen körperliche Verspannungen und trainieren Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Rückgrat, Sehnen, Bänder und Gelenke werden wieder flexibler – die Muskulatur und Drüsen werden gestärkt. Asanas und Sonnengebet stimulieren beim Sivananda Yoga den Kreislauf und massieren die inneren Organe, die dadurch besser mit Nährstoffen versorgt und somit effizienter funktionieren können.

Pranayama (Atemtechniken) lädt unsere Energiespeicher wieder auf. In der abschließenden Tiefenentspannung (ca. 15 Min.) können Körper und Geist wirksam entspannen. Da jede Tätigkeit – ob bewusst oder unbewusst – Energiereserven verbraucht, ist richtige Entspannung, z.B. durch Sivananda Yoga,  lebenswichtig und damit eine dringende Notwendigkeit für einen gesunden und leistungsfähigen Organismus.

Die regelmäßige Praxis von Asanas, Pranayama und Entspannung weckt ungeahnte Energiereserven und führt zu einem völlig neuen Körper-Wohlgefühl. Die sanften Bewegungen beim Sivananda Yoga haben darüber hinaus auch eine tiefe spirituelle Wirkung: Sie befreien von Ängsten und helfen, Vertrauen und positive Gelassenheit aufzubauen. Der Körper wird durch Sivananda wieder leistungsfähiger und kann den Herausforderungen des modernen Alltags besser begegnen. Stress und viele Krankheiten (z. B. Depressionen) können so überwunden werden.

Übernehmen Krankenkassen die Kosten für Sivananda Yoga Kurse?

Ja, das tun sie, vorausgesetzt der Sivananda Kurs wurde von einem Yogalehrer unterrichtet, der von den Kassen anerkannt wird.

Unser Fazit zu Sivananda Yoga:

Sivananda Yoga ist ideal für die, die Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz legen und gleichermaßen Körper, Geist und Seele in die Yogapraxis mit einbeziehen möchten.

Mehr über Sivananda Yoga

Hat Dir der Beitrag über Sivananda Yoga gefallen? Wenn ja, dann dürfte Dich auch Hatha Yoga  interessieren.

Julia Annette Kosch Heike Lenz Paul Vermeulen Athalia Emich Nora Rogge Öhlinger Bettina Corny .. Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert Alessi Engel

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei