Yoga im Wasser

Wasseryoga – ideal für körperlich beeinträchtigte Menschen

von Cynthia Bialek

Die besonders positiven Ergebisse von Bewegungstherapien im Wasser sind auch in Deutschland mittlerweile sehr bekannt. Auch beim Yoga kann man die Kraft des Wassers erfolgreich zur Verbesserung der Gesundheit nutzen. Deshalb stellen wir Ihnen hier die Yogarichtung Yoga Afloat vor, auch bekannt als Aqua-Yoga oder Wasseryoga.

Die vielen körperlichen Vorteile traditioneller Yogaposen (Asanas), bereits seit Tausenden von Jahren praktiziert, werden mittlerweile auf breiter Ebene von Fitness und Gesundheitsexperten anerkannt. Dennoch gibt es einige Menschen, die aus verschiedensten Gründen die traditionellen Yogaarten nicht ausüben können. Gründe hierfür können beispielsweise Übergewicht, Arthritis oder Gelenkprobleme sein.

Für viele dieser Menschen kann daher Wasseryoga, Yoga im Swimmingpool, sehr hilfreich sein. Da sie bis zur Brust ins Wasser eintauchen, erhält der Körper eine sanfte Massage. Hydrostatischer Druck, gekoppelt mit sanften Wellen, entspannt und fordert gleichzeitig die sich im Wasser befindlichen Körper heraus. Und genau wie beim traditionellen Yoga, ist auch ein guter Yogalehrer mit einer entsprechenden Ausbildung in „Wasseryoga“ wichtig. 

Es gibt noch wenige Yogaausbildungen in dieser Richtung, weil dieses Konzept relativ neu ist, im Vergleich zu den traditionellen Yogarichtungen. Eines dieser neuen Yogakonzepte nennt sich „Yoga Afloat“. Dieses bereits geschützte Konzept nimmt traditionelle Yogaposen und adaptiert sie an das Element Wasser.

Diese Art von Yoga hat eine starke Anziehungskraft, zum einen durch die heilende Unterstützung von Musik und die Ermutigung des Yogalehrers und zum anderen durch die reine Kraft des Wassers, was Stress in Glückseligkeit und verspannte Muskeln in entspannte Muskeln umwandelt. Yoga Afloat birgt die Möglichkeit Balance, Koordination, Flexibilität und Stärke zu verbessern während der Körper die Chance erhält sich zu dekomprimieren.

Stehende Yogaposen sind besonders für die Balance und Grundstabilität herausfordernd, jedoch im Wasseryoga ohne drohende Gefahr zu fallen. Abgefederte und schwebende Posen werden in tieferen Tiefen vorgenommen mit Schwimmhilfen, sodass der Körper vertikal auf dem Wasser liegt und die Wirbelsäule dabei leicht gestreckt ist. Diese Posen verhelfen zu mehr Dehnung im Körper, um letztendlich Muskelverspannungen zu lösen. Denn schwebende Wasserposen erlauben durch den Auftrieb den Körper komplett zu entspannen. Wasseryoga – ein Konzept, wo Yoga vom Land ins Wasser getragen wird. 

Wasseryoga
Wasseryoga

Mehr über Cynthia Bialek, Afloat und Yoga im Wasser

Cynthia Bialek arbeitet seit 25 Jahren in der Fitnessbranche. Sie entwickelte 1993 Yoga Afloat®  nachdem sie selbst einige Jahre an chronischer Erschöpfung litt. Nun stärker als je zuvor, leitet sie Yoga Afloat Workshops in den ganzen USA. Weitere Infos über die Auswirkungen von Yoga auf Dein körperliches Befinden findest Du unter Yoga Gesundheit

Hat Dir der Artikel von Cynthia Bialek über Yoga im Wasser gefallen oder hast Du bestimmte Aspekte vermisst? Dann schreib uns einfach. Natürlich kannst Du aber auch Mitglieder der Yoga-Community zu Rate ziehen oder im Yoga Forum über Yoga im Wasser diskutieren.

 

Olaf Böhme Hannelore Staedel Florentin C iffets kcuah stephan longin Lisa Pannen Tina Bürger Robby Gill VICTORIA ALEXANDER Julia Annette Kosch Heike Lenz Athalia Emich Nora Rogge Öhlinger Bettina Corny .. Ana B Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei