Die Seelendimension des Yoga

YogaRelations durfte exklusiv Auszüge aus dem neuen Buch „Die Seelendimension des Yoga“ von Heinz Grill, dem spirituellen Lehrer und Begründer eines geistigen Schulungsweges veröffentlichen. Grill widmet sich in den letzten Jahren vor allem der spirituellen Begleitung von Menschen, die einen zeitgemäßen, auf die freie Individualität bauenden geistigen Schulungsweg suchen. Darüber hinaus entwickelte er in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine Fülle kultureller Perspektiven in den Bereichen Ernährung, Naturheilkunde, Architektur, Pädagogik und Beziehungsleben sowie dem ganzheitlichen Naturerleben. Hier nun eine Essenz aus seinem neuesten Werk: 

Die Seele ist das mittlere Glied in unserem menschlichen Dasein. Sie ist gewissermaßen das Bindeglied zwischen dem manifestierten Körper und dem unmanifestierten Geiste. Die Seele umschließt das Bewusstsein wie auch das Unterbewusstsein. Wenn man die Seele mit dem gesamten Bewusstsein gleichsetzt, so kann man sie auch mit dem esoterischen Begriff des Astralleibes gleichsetzen. Sie ist gewissermaßen der mikrokosmische Teil im Inneren einer Persönlichkeit innerhalb eines großen makrokosmischen Ganzen. Zu diesem Kosmos zählen die Sterne, wie auch Sonne und Mond. Der Astralleib oder der Kosmos trägt in sich selbst jene Substanz, die man im umfassenden Sinn als Seele bezeichnet. Die Seele erhält die Impulse aus dem körperlichen Dasein und sie erhält ebenfalls Einflüsse und Anregungen aus dem Gedankenleben und somit aus dem Geiste. Diejenigen Impulse, die sie vom Körper erhält, können lediglich als Informationen dienen, aber sie können das Bewusstsein nicht erweitern. Bei allen Übungen, insbesondere bei den Körperübungen, aber auch bei allen Konzentrations- und Meditationsübungen sollte die Seele ihre Einstimmung aus einem übergeordneten Geiste erhalten. Nicht das sinnesverhaftete oder involvierte Körperbewusstsein darf die Yogaübung motivieren. Es müssen sehr konkrete Gedanken, die aus einem geistigen Wahrheitsbewusstsein geformt sind, die Yogaübung begleiten. In der einfachen Terminologie lässt sich die Wirkungsrichtung bildhaft und vorstellbar wie ein Einfluss oder besser gesagt wie ein Gedankenprozess erkennen, der von oben nach unten in die Seele strömt, und der vom Geiste oder einer transzendenten Wirklichkeit ausgehend das seelische Gefüge im Inneren bereichert. Der Weg von oben nach unten oder vom Gedanken zum Gefühl, vom Nichtmanifestierten zum Erfahrbaren und schließlich zum Manifestierten ist für die Übungsweise in der gegebenen Zeit außerordentlich notwendig. 

Wie die Sonne am Morgen aufgeht, so erwacht das Gedankenleben, und so wie sie zum Zenit empor klettert und alle Sterne, auch den Morgenstern, zum Verblassen bringt, manifestieren sich im Inneren ganz tief im Unbewussten die Gefühle und Erfahrungen, und so wie sie zum Nadir absteigt und entschwindet, so wirken mit dem aufgehenden nächtlichen Sternenhimmel diese Gefühle und Impulse über die verborgene Willensanlage auf weiteste Weise auf die Außenwelt zurück. Allgemein sind die Zeitbedingungen heute durch das Prinzip des Nutzens, Benützens, Konsumierens und Vorteilsuchens geprägt. Diese Prinzipien des Nehmens und Verbrauchens benennt man lapidar und allerorts mit „materialistisch“. Sie gehen von einem illusionären Bewusstsein oder von einer krank gewordenen Seelenverfassung aus und sagen etwa so viel wie: „Wenn man viel gewinnen kann, so ist man reicher.“ Obwohl dieses Prinzip der Nützlichkeit für die körperlichen Umstände des Lebens eine gewisse Gültigkeit hat, so dürfen diese einseitigen und gewohnten Grundsätze nicht für die innere seelische Welt eine Anwendung finden. In der seelischen Welt gilt vielmehr ein umgekehrtes Prinzip zum Materialismus. 

Es gilt tatsächlich der Grundsatz: „Das, was das Gemüt dem anderen tut, das, was jemand für ein Gesamtes gibt oder hergibt, das ist er in seiner Seele selbst.“ Die älteren Seher und Weisen bezeichneten diesen Grundsatz mit tat tvam asi, mit dem Satz : „Das bist Du.“ Mit diesem Grundsatz der seelischen Welt ist nicht nur eine moralische Regel aufgezeigt, vielmehr ist ein Gesetz angedeutet, das im Inneren des Lebens besteht und das das wahre seelische Sein eines Menschen umschließt. Der Mensch ist in der Seele keineswegs das, was er für sich im irdischen Dasein gewinnen kann, er ist vielmehr dasjenige, was er für das Leben aufbereitet, für das soziale Dasein tut und in Wahrheit für den anderen gibt. Die Seele lebt in der Empfängniskraft des Gedankens und in einer tiefsten Wahrheit der Gefühle und in einem unstillbaren Wunsch, wiederum diese Kräfte an das Leben abzugeben. Ein Weg, der von unten nach oben, das heißt, von den Körperwelten und auch den Grundsätzen der irdischen Welt, von dem Denken des materialistischen Konsums oder von den Emotionen des Leibes ausgeht, kann nicht wirklich zu dem inneren, wahren seelischen Seinsgrund führen. (...)

Indem heute die meisten westlichen Schulen des Yoga die ehemalige Askese und Strenge in ihrer Methode ausgeschlossen haben und die zur damaligen Zeit noch lebendigen Begriffe, die aber in unserer heutigen Zeit leer geworden sind, auf die Übungsweise anwenden, entledigen sie die Praxis einer wirklichen und möglichen Spiritualität. (...) 

Die Seelendimension des Yoga benötigt diese beschreibende und erweiternde begriffliche Darlegung, denn das, was der Mensch aus dem Körper erreichen kann und das er selbst auf einem materiellen Weg durch Übung ausformen kann, dient lediglich der Welt und wird zu der Welt zurückkehren. Indem er aber die Seele als jene Dimension kennenlernt, die während des Tages im Leibe eingeschlossen ist und in der Nachtphase des Tiefschlafes in den Weltenraum der Sterne hinausströmt und dort ganz frei ist, lernt der Aspirant den Yoga-Begriff wieder von einer neuen und inhaltlicheren Seite kennen. Die Übungsweise, die Methodik und die Interpretation dieses von der Seele inspirierten Yoga sind nicht von bisher bekannten Wegen abgeleitet und dennoch führen sie unmittelbar in das sensible, sakrale 

Reich des bhakti-, jñåna- und karma-yoga hinein. Aber sie führen auf neue Weise hinein und erfüllen die Begriffe mit jener Freiheit, die dem denkenden und schaffenden Menschen heute möglich ist. Die Inhalte dieses seelisch geprägten Yoga sind auf logischer Ebene nachvollziehbar, sie sind durch das Bewusstsein vorstellbar und sie sind in einer künstlerischen Form umsetzbar. Die Disziplin einer seelischen Durchformung des Yoga schenkt über die Entwicklung der Seelenkräfte für das ganze Leben moralische Verbesserungen, Einsichten in die Zusammenhänge, eine stabilere Spannkraft in Gesundheit und psychischem Wohlbefinden und eröffnet dem einzelnen Praktizierenden einen beginnenden Weg zur Meisterschaft und Führung seines Lebens. (...)

Autor: Heinz Grill

Heinz Grill ist spiritueller Lehrer und Begründer eines geistigen Schulungsweges. Er ist am nördlichen Gardasee tätig und sein literarisches Werk umfasst zwischenzeitlich 70 Bücher und Broschüren.

Zur Webseite

Autor: Heinz Grill

Mediatipps:

"Die Seelendimension des Yoga"
Praktische Grundlagen zu einem spirituellen Übungsweg
Heinz Grill, Synthesia Verlag, EUR 24
ISBN: 978-3-941995-97-0

Hier bestellen

Die Seelendimension des Yoga

Haben Dir die Informationen über die Seelendimension des Yoga gefallen oder hast Du weitere Anregungen und Ideen zum Thema? Dann schreib uns einfach. Natürlich kannst Du aber auch andere Yogis in der Yoga Community ansprechen oder  im Yoga Forum eigene Tipps über die Seelendimension des Yoga posten.

Olaf Böhme Hannelore Staedel Florentin C iffets kcuah stephan longin Lisa Pannen Tina Bürger Robby Gill VICTORIA ALEXANDER Julia Annette Kosch Heike Lenz Athalia Emich Nora Rogge Öhlinger Bettina Corny .. Ana B Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei