Yoga der Energie

Yoga der Energie - eine Lebensquelle

von Jutta Pinter-Neise


Am Anfang der Yoga-Sutras des Patanjali lesen wir "Yoga citta vrtti nirodaha." Yoga bedeutet, die Bewegungen der Gedanken zur Ruhe zu bringen. Darauf folgt dann die Angabe, wie dies zu erreichen ist. Der angegebene achtgliedrige Pfad soll zum letztendlichen Ziel zu Samadhi führen.

Die Erkenntnis, dass nichts unabhängig von einander existiert, dass wir eingebunden sind in die gesamte Schöpfung, dass wir Schöpfung und Schöpfer zugleich sind und dass Freude oder Leid in unserem Geist geboren werden und nicht im Aussen. Der Zustand von Samadhi bedeutet die Aufhebung der Dualität, das Ruhen in der Glückseligkeit,  das Sein in der Wirklichkeit.

Der Körper wird also vollständig integriert in der Bemühung unseren Geist zu zähmen und ihn auf dem Weg zu Samadhi mit zu nehmen. Erleben wir Yoga als einen integralen Weg uns selbst näher zu kommen, beginnen wir eine grundsätzliche Wandlung zu vollziehen. Wir beginnen die Körperwahrnehmung zu verändern und damit wird sich mit dem fortschreitenden Üben auch unsere generelle Sichtweise verändern.

Yogaübung

Im Fluss des Lebens
Bereits vor ca. 4000 Jahren gingen die Yogis davon aus, dass die Ausgangsposition des Menschen das Leid ist. Die Tatsache, dass der Mensch geboren wird, führt ihn in diese Erfahrung. Alles was geboren wird muss sterben. Dies zeigt Bewegung an und Bewegung ist unser Leben. Wenn wir uns in diesen Fluss des Lebens einschwingen können, sind wir nicht mehr getrennt vom Leben. Wir können dann sagen, wir sind das Leben. Und was ist das Leben? Es ist Bewegung, und das ist nichts anderes als Energie. Die Energie, durch die wir bewegt werden. Je mehr wir uns damit identifizieren können, und wir uns zu jedem Augenblick dessen bewusst sind, je mehr werden wir das Leben als ein kostbares Geschenk erfahren. Diese Erkenntnis lässt eine tiefe Freude in uns entstehen und gibt uns die Kraft den Yoga-Weg zu gehen und ihn in unser Leben zu integrieren. Es ist ein Weg des Erwachens aus dem unbewussten zum bewussten Sein.

Ich möchte jetzt anhand der Entwicklung einer Asana (Körperübung) erklären, wie die Ausführung und die innere geistige Haltung, die mit der äußeren Haltung des Körpers in Einklang gebracht wird unweigerlich zum Zustand der Meditation führt.
Am Beginn einer jeden Übung steht die Sammlung. Wir werden uns des Ist-Zustands bewusst. Wir kommen aus der Bewegung zur Ruhe. Jetzt ist es nicht mehr der wertende, unterscheidende Geist der wahrnimmt, sondern die Instanz des Geistes, die wir im Yoga der Energie als Zeugen oder Beobachter benennen. 

Quelle der kosmischen Energie
Im  Zustand des Beobachters erfahren wir die Wandlung, denn jetzt beginnen wir direkt zu erfahren ohne das unsere Vorstellungen, unsere Wünsche und Emotionen unsere Wahrnehmungen färben und  einengen. Dadurch kann das, was tatsächlich ist, erfahrbar werden. Natürlich beginnen wir dann auch zu erleben, wie sehr unsere geistigen Aktivitäten uns an unserer unmittelbaren Wahrnehmung hindern.
Mit dieser Sammlung betrachten wir, wie unser Körper in Kontakt mit dem Boden tritt und wie die Luft, die den Körper umgibt, diesen berührt. Damit treten wir direkt mit unserem Umfeld in Kontakt und erleben, dass wir uns da hinein ausdehnen können, eventuell bis hin zur Verschmelzung.

Mit dem Grad der Achtsamkeit, den wir jetzt erreicht haben, beginnen wir die Bewegung auszuführen. Immer werden erst generelle Vorbereitungsübungen vollzogen, um den Körper allgemein einzustimmen und dann folgen spezifische Übungen, um die Erfahrungspotentiale der Asana deutlich werden zu lassen. Der Grad der Achtsamkeit wächst mit dem Eintauchen in die Übung und die Erfahrung des Körpers. Jetzt werden der Atem und die Bewegung mit einander verbunden. Sie unterstützen sich gegenseitig. Wir beginnen uns auf das was ist einzulassen. Die Akzeptanz des Soseins unseres Körpers lehrt uns, das wir dadurch mehr Freiheit und Weite erlangen. Frei von Urteil und Vorurteil können wir nun glücklich und im Einklang mit unserem Körper sein.

Die Erfahrung erfolgt so:
Ich lasse los und mein Körper beschenkt mich mit Durchlässigkeit.
Ich lasse los und ich erfahre Weite im Körper.
Ich lasse los und diese Weite im Körper ist identisch mit der Weite im Geist.
Ich lasse los und ich bin.

Die Lebensquelle ist die tiefe Ruhe, die wir finden können, wenn nichts mehr zählt außer dem Augenblick in dem wir sind, wenn wir Eintreten in die Erfahrung des Verbundenseins mit allem was lebt und aus der Quelle der kosmischen Energie leben, von der wir ein Teil sind.

Autorin: Jutta Pinter-Neise

Jutta Pinter-Neise lehrt seit 37 Jahren Hatha Yoga / Yoga der Energie und ist Referentin auf Yoga-Kongressen im In-und Ausland. 15 Jahre leitete sie gemeinsam mit Boris Tatzky und Anna Trökes eine Yoga-Weiterbildungsakademie für Yogalehrer in Deutschland. Heute lebt sie in der Provence auf einem Weingut und leitet dort gemeinsam mit ihrem Mann ein kleines Yogazentrum.
www.provence-appartements.com
www.provence-yoga.com

Mediatipps:
„Yoga-Energie ein Leben lang.“
Jutta Pinter-Neise, Verlag Via Nova
als Buch (EUR 24,90) und gleichnamige DVD (19,95)
Buch hier bestellen
DVD hier bestellen

Yoga der Energie

Haben Dir die Informationen über Yoga der Energie gefallen oder hast Du weitere Anregungen und Ideen zum Thema? Dann schreib uns einfach. Natürlich kannst Du aber auch andere Yogis in der Yoga Community ansprechen oder  im Yoga Forum eigene Tipps über Yoga der Energie posten.

Heike Lenz Paul Vermeulen Athalia Emich Nora Rogge Birgit Wehinger Öhlinger Bettina Ananda Mr Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert Alessi Engel

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei