Chaturanga Dandasana

Brett

Kategorie: Körperübungen (Asanas)
Yoga-Art: Hatha Yoga
Anatomische Schwerpunkte: Arme, Bauch, Beine, Gesäß, Schultern, Wirbelsäule
Therapeutische Schwerpunkte: Müdigkeit, Osteoporose
Ort: Zu Hause
Leistungsanspruch: Fortgeschritten
Dauter: Verweilen Sie in dieser Stellung einige Atemzüge lang

Ausführung:

1Nehmen Sie den Vierfüßlerstand auf Ihrer rutschfesten Yoga-Matte ein. Die Beine sind hüftbreit geöffnet und es ergibt sich ein rechter Winkel zwischen Unter- und Oberschenkel. Die Hände setzen Sie unter Ihren ­Schulter­gelenken auf, die Arme sind gestreckt. Halten Sie Ihren Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule. Schieben Sie Ihren Scheitel nach vorne/oben und Ihr Steißbein nach hinten. Versuchen Sie, die Verbindung zwischen diesen zwei Punkten zu spüren, und atmen Sie tief in Ihren geraden Rücken ein
2Mit der Ausatmung strecken Sie Ihr rechtes Bein nach hinten und stellen den Fußballen auf. Der Rücken und das Becken dürfen sich dabei nicht bewegen. Denken Sie an das Brett, das auf Ihrem Rücken liegt (siehe ­Visu­alisierung). Es darf nicht verrutschen. Verweilen Sie für eine Einatmungsphase in dieser ­Stellung
3Das linke Bein führen Sie mit der nächsten Ausatmung neben das rechte Bein in die ­endgültige »Brettstellung«, ohne dass sich das Brett bewegt. Schieben Sie die Fersen beider Füße nach hinten, sodass Sie eine Dehnung in der rückwärtigen Beinmuskulatur spüren; halten Sie den Bauch flach, Ihre Schulterblätter zur Wirbelsäule gezogen und ziehen Sie den Nacken lang, indem Sie ein leichtes Doppelkinn machen
4Verweilen Sie in dieser Stellung einige Atemzüge lang
5Bringen Sie dann Ihre Beine mit dem Ausatmen nacheinander zurück in den Vierfüßlerstand und ruhen Sie sich in der Kindstellung (siehe Seite 64/65) für einige Minuten aus

Vorteile:

  • trainiert Ihre gesamte Rumpfmuskulatur und Arme, Schultern, Beine und Gesäß
  • verbessert damit Ihre Muskelstrukturen, die für die Stabilisierung der Wirbelsäule sehr wichtig sind
  • trägt diese Übung zur Verbesserung der Knochendichte bei, die ja im Alterungsprozess eines jeden Menschen nachlässt und das Krankheitsbild der Osteoporose nach sich ziehen kann

Tipp

  • Visualisierungstipp: Stellen Sie sich vor ein Holzbrett liegt auf Ihrem Rücken, es soll nicht verrutschen

Vorsicht

  • nicht bei Karpaltunnelsyndrom
  • YogaRelations, der Verlag, noch die abgebildete Person übernimmt keinerlei Haftung für die Durchführung von Yogaübungen oder Meditationen
Für Yoga ist es nie zu spät

Uschi Moriabadi
Blv Buchverlag, 2009, EUR 19,95
ISBN: 978-3835405493
© Fotograf Ulli Seer
© Text aus dem Buch "Für Yoga ist es nie zu spät"

VICTORIA ALEXANDER Julia Annette Kosch Heike Lenz Paul Vermeulen Athalia Emich Nora Rogge Öhlinger Bettina Corny .. Ana B Larissa Wiedmann Matthias Ideal Sandra Wulf Carolina S. Yvonne Kefferstein Antje Larsen Florian Winkler Tina Blank Rica Haberbosch Doris Doris Kim-Kristin Grunert

Treffe Yogis aus deiner Umgebung!

Mitgliederübersicht
YOGA IST ... Berlin Antaria Yoga Walking Yogis JUMA YOGA Akademie für Heil-Yoga Nina Schweser Ashipita Spirit Yoga Jutta Issler SHIVASLOFT Yoga Inga Heckmann Stubai Touristik Pure Asana AlpenRetreat Heike Gross Max Strom Yvonne Coassin Fachausbildung Kundalini Yoga für Senioren in 3HO Goldener Berg Martinhal Beach Resort & Hotel

Partner aus deiner Umgebung!

Partnerübersicht

Schau mal vorbei

Neueste Yoga Artikel